Kontakt- und Informationsforum für SVV-Angehörige

Forum         Chat         Kontakt         SVV-Seiten         Neues

 
*    Startseite
 
über SVV
*    Informationen
*    Interview
*    Fragen zu SVV
 
professionelle
Hilfe
*    Wege zur Thera
*    Adressen
*    Therapieformen
*    online-Hilfe
 
praktische
Selbsthilfe
*    Ratschläge für
     Angehörige

*    Alternativen zu SVV
*    Tipps
*    Selbsthilfe
 
Austausch über
*    Forum
*    Chat
*    Gästebuch
*    e-Mail
*    andere Foren
 
Erfahrungs-
berichte
*    Betroffene
*    Angehörige
*    kreative Beiträge
 
Literatur
und Medien
*    Bücher
*    Medienberichte
*    Internet
*    SVV-Websites
*    private Homepages
 
weitere
Aspekte
*    Gedanken
*    über diese HP
*    SVV-Projekte
*    Prominente
 
Organisatorisches
*    Downloads
*    Technisches
*    Chronologisches
*    Aktualisierung
*    Danke

Es wird zur Sucht

Butterfly-syndrom, 15 Jahre

Naja ich habe vor ungerfähr 2Jahren angefangen es war noch garnicht ernstzunehmen.Ich hatte Selbstmordgedanken un schnitt mich. Ich shcintt mich nicht fest war ganz wenig un leicht von Zeit zur Zeit wurde es mehr un intensiver.Es fing an mit ner glassscherbe, scheere.Dann wars ein Messer und zulezt die Rasierklinge.
Egal was war wenn es mir schlecht ging schnitt ich mich merkt doch sowieso keiner.
Es war nie einer da -----------nie war einer für mich da.Ich war alleine.Ja dann hatte ich einen freundin die es bemerkte sie hat mir über ein jahr geholfen ich konnte immer mit ihr reden.. doch selbst das half nicht.Als mein Kumpel es bemerkte macht er mir klar das ich das butterfly syndrom habe das heißt ritzen(sich selbstverletzen) aus reiner Routine weil ich es nicht anderst gewohnr war.Mein Arm sah wirklich schlimm aus.Narben die nie mehr verschwinden.
Ja dann hatte ich einen freund un ich habe ihn immer noch er hilft mir heute noch.
Mit meinen Leben klar zukommen.
eines Abend hatte ich stress mit ihn un ich war wieder allein.
Ich trank alkohol un schnitt mich ich habe es nicht mal gespürt--ich spürte kein schmerz mehr--
das war einfach nur schlimm.Odhc auf einmal wurde mir warm ich sah auf meine arm es hörte nicht auf zu bluten ich zank zusammen und konnte mich kaum bewegen.dan fror ich. Ich versuchte wieder aufzustehen ich konnte meinen arm nicht mehr bewegen ich habe ihn nicht mehr gespürt.
ich dachte ich müsste sterben es hat so geblutet.
Ich lag mich shclafen und fror.Am nächsten morgen tat mir alles noch weh doch ich lebte ich hatte gänsehaut und war fertig.
 
Doch nun hab ich mit meinen Freund geredet ich habe mich shcon 3monate nicht gerizt klar habe ich manchmal rückfälle doch die sind nicht extreme un wenn sowas passiert rede ich drüber. es ist viel besser als sich zu schneiden!
 
20.10.05
 
>>>  weiter blättern  >>>
Übersicht Erfahrungsberichte
 

© Rote Linien
Impressum     Nutzungsbedingungen      Disclaimer