Kontakt- und Informationsforum für SVV-Angehörige

Forum         Chat         Kontakt         SVV-Seiten         Neues

 
*    Startseite
 
über SVV
*    Informationen
*    Interview
*    Fragen zu SVV
 
professionelle
Hilfe
*    Wege zur Thera
*    Adressen
*    Therapieformen
*    online-Hilfe
 
praktische
Selbsthilfe
*    Ratschläge für
     Angehörige

*    Alternativen zu SVV
*    Tipps
*    Selbsthilfe
 
Austausch über
*    Forum
*    Chat
*    Gästebuch
*    e-Mail
*    andere Foren
 
Erfahrungs-
berichte
*    Betroffene
*    Angehörige
*    kreative Beiträge
 
Literatur
und Medien
*    Bücher
*    Medienberichte
*    Internet
*    SVV-Websites
*    private Homepages
 
weitere
Aspekte
*    Gedanken
*    über diese HP
*    SVV-Projekte
*    Prominente
 
Organisatorisches
*    Downloads
*    Technisches
*    Chronologisches
*    Aktualisierung
*    Danke

Diva hinter der Fassade!!

SkinnyBITCH, 18 Jahre

hey ihr ich (SkinnyBITCH, 18, weiblich) wollte auch beisteuern hier ist meine ritz geschichte in ein gedicht gepackt
 
Diva hinter der Fassade!!
Sie ist eine DIVA ihres Alters!
18, hübsch, zierlich und eigentlich etwas unsicher.
Dennoch ist sie DIVA, Fashionqueen, beste Freundin, Tochter, Schülerin und Zicke zugleich.
Und die ganze Zeit ging das alles noch gut auch wenn sie ein bisschen zu sehr Diva und dafür etwas schlechter in der Schule war.
Aber sie funktionierte wie sie gewissermaßen sollte und alles war gut!!
Bis zu dem Tag, als es anfing, der Teufelskreis
- das ritzen
 
Nachdem ihr Vater sie mal wieder angemotzt hatte ging sie in ihr Zimmer und las. Dann lag da eine Schere neben ihr . . .sie versuchte sich in den Arm zu schneiden – doch es ging nicht Sie versuchte einen Schnitt durch schaben zu erzeugen – doch auch das ging nicht Dann ging sie ins Bad wo noch der Augenbraunenrasierer herumlag. Damit müsste es gehen dachte sie. Und … tat es *zack* ritze sich einmal in den arm und immer weiter bis es 4 Schnitte waren aus denen Blut aufkam. Glücklich lachte Sie in den Spiegel hinein – endlich, endlich hatte sie eine Methode gefunden um den Schmerz und die Wut die sie niemandem sagte zu verarbeiten:
 
RITZEN!!!!
 
Dies ist jetzt 2 Tage her und ihr Arm ist schon übersäht mit Schnitten
Sie schaut sie sich immer wieder an und ist glücklich darüber wie ihr Arm aussieht denn es ist ein Ausweg aus Schmerzen Wut und Trauer- den sie gerne geht
Wenn sie wütend ist, es ihr schlecht geht oder alles irgendwie komisch ist tut sie es einfach – nimmt den Rasierer zu hand und ritzt
Die Schnitte heilen langsam aber selbst wenn sie geheilt sind wird sie weiter ritzen um dem Schmerz für kurze zeit ein ende zu bereiten
Denn irgendwie ist sie schon gefangen, in dem Teufelskreis aus Schmerzen und ritzen!
 
heute ist der 1.5.05 un mein arm ist übersäht mit schnitten die heilen, da ich sie aber nicht heilen will ritze ich mehr und mehr und bin glücklich dabei und ich kannes frei zeigen denn ich habe hasen spricht mich jemand auf meinen rechten unterarm an sage : das waren die häschen! ES IST GUT!
 
danke für eure aufmerksamkeit
 
01.05.05
 
>>>  weiter blättern  >>>
Übersicht Erfahrungsberichte
 

© Rote Linien
Impressum     Nutzungsbedingungen      Disclaimer